Das jenseits des Flusses Brenta gelegene Bassano del Grappa ist eine der meistbevölkerten und höchstentwickelten Städte Venetiens. Neben einer stark zunehmenden Industrie und einer lebhaften Kultur besitzt Bassano auch eine interessante und schmackhafte Gastronomie: von hier darf man einfach nicht wegfahren, ohne zumindest den berühmten Spargel, das Baccalà und den Grappa (möglichst direkt in der Destillerie Nardini) gekostet zu haben.
Auf dem zentralen Platz des Monte Vecchio erhebt sich das imposante Bauwerk des Monte di Pietà und das Haus Dal Corno Bonato, dessen Fassade von Jacopo Da Ponte, „der Bassano“ genannt, mit Fresken geschmückt wurde (seine Werke sind im Stadtmuseum ausgestellt); wenige Schritte entfernt, auf der Piazza della Libertà, findet sich die neoklassizistische Kirche San Giovanni, die 1300 von dem Architekten Giovanni Miazzi entworfen wurde. Wunderschön ist auch die Loggia del Comune aus dem 15.
Jahrhundert. Der gesamte Ort ist von bemerkenswerten, mit kostbaren Verzierungen geschmückten Bauten übersät: Ein Spaziergang über die ruhigen kleinen Plätze kann zu einer überaus faszinierenden Erkundungstour werden. Die wirkliche Perle von Bassano ist jedoch die Holzbrücke, die von Palladio aus diesem Material entworfen wurde, um mit ihrer Elastizität einen Kontrast zum Ungestüm des Flusses Brenta zu bilden. Sie wurde mehrmals, teilweise auch schwer beschädigt, einerseits durch den Fluss, andererseits durch Bombenangriffe, aber sie wurde immer wieder aufgebaut – und stets nach den Richtlinien von Palladio.
Die letzte Rekonstruktion geht auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg durch die "Alpini" (die "Gebirgsjäger") zurück.

banner.bassano

 

Bauwerke in Bassano

CHIESETTA DELL'ANGELO
Barockes Kirchlein von 1655, heute Veranstaltungsort von Ausstellungen und Konzerten.

GIARDINO PAROLINI
Botanischer Garten, von A. Parolini zu Beginn des 19. Jahrhunderts angelegt. Reich an Pflanzenarten aller Welt.

LOGGIA DEI PODESTA' UND PALAZZO DEL COMUNE
Loggia (15. Jahrhundert) des Rathauses von 1582. An der Fassade befindet sich eine Uhr von B. Ferracina (1747).

MUSEO CIVICO - CONVENTO SAN FRANCESCO (STADTMUSEUM – FRANZISKANERKONVENT)
Kloster und Kapitelsaal mit Fresken von Battista da Vicenza (15. Jahrhundert). Das Museum, eines der ersten Italiens, umfasst die Pinakothek mit Gemälden von Dal Ponte, die Bibliothek mit der Sammlung "Raccolta Remondini" (Drucke großer Künstler), einer archäologischen Abteilung mit den bedeutenden Exponaten der Sammlung "Raccolta Chini", und die Abteilung über Canova, wo Studien und Erinnerungsstücke von A. Canova ausgestellt sind.

PALAZZO AGOSTINELLI
Hier finden Ausstellungen und Kunstkonferenzen statt. An der Fassade ist ein Fresko der Heiligen Jungfrau mit Kind (zweite Hälfte 15. Jahrhundert) zu sehen.

PALAZZO BONAUGURO
Majestätisches Bauwerk des 16. Jahrhunderts im alten Ortskern Angarano, mit Fresken der Schule von P. Veronese verziert. Sitz von Keramik- und Kunsthandwerksausstellungen.

PALAZZO PRETORIO
Bauwerk mit für das 13. Jahrhundert typischer Struktur. War ab 1315 Sitz des Bürgermeisters und später des Gemeinderats. Die überdachte Freitreppe stammt von 1552.

PALAZZO STURM - KERAMIKMUSEUM
Elegantes Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts am Ufer des Brenta mit Blick auf den Ponte Vecchio. Das Innere ist mit Stuckarbeiten und Fresken von G. Anselmi (1765) verziert. Sitz des Keramikmuseums mit einer chronologisch geordneten Sammlung der Keramikerzeugung in Bassano.

PARCO RAGAZZI DEL '99
Öffentlicher Park, den Soldaten des Ersten Weltkriegs gewidmet.

PALAZZOTTO MONTEVECCHIO E MONTE DI PIETA'
Wichtigster Platz des mittelalterlichen Bassano. Hier befindet sich der Palazzo Monte di Pieta' mit dem alten Stadtwappen und zahlreichen Eintragungen zu Ehren der Stadtoberhäupter Venetiens.

PONTE VECCHIO
Charakteristische überdachte Holzbrücke, bekannte Sehenswürdigkeit Bassanos mit großer Bedeutung für die einheimische Tradition. Mehrmals von der ANA wiederaufgebaut und seitdem auch als Ponte degli Alpini bekannt. Wunderschöner Blick auf die Berge und das Valbrenta.

PORTA DELLE GRAZIE
Teil der alten Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert, 1560 von F. Zamberlan restauriert. Außer dem Tor ist auch die Viale dei Martiri mit einem herrlichen Blick auf das Massiv des Grappa und das Hochplateau von Asiago bemerkenswert.

CHIESA DI SAN DONATO
Diese Kirche wurde 1300 errichtet und anschließend vollkommen umgebaut. Hier befindet sich ein Altarbild von Francesco Dal Ponte il Vecchio.

CHIESA DI SAN FRANCESCO
Die romanisch-gotische Franziskanerkirche wurde Ende des 13. Jahrhunderts mit einem eleganten Baldachinportal von 1306 errichtet. Im Inneren findet man Fresken aus dem 15. Jahrhundert.

CHIESA DI SAN GIOVANNI BATTISTA
Diese ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche wurde im 18. Jahrhundert mit einer neoklassischen Fassade wieder aufgebaut. Anhängige Kapelle des Heiligen Sakraments (1697) im Rokoko-Stil von O. Marinali und G.B. Piazzetta.

DUOMO DI SANTA MARIA IN COLLE
Der Dom erhebt sich innerhalb des Mauerrings des Schlosses Castello Superiore (10. Jahrhundert) an der Stelle, wo einst die erste Pfarrkirche von Bassano stand. In seinem Inneren kann man Werke von O. Marinali, L. dal Ponte und ein bemerkenswertes romanisches Kruzifix bewundern.

TEATRO ASTRA
Das Theater stammt von 1802. Hier finden Theater- und Opernaufführungen statt.

TEMPIO DELL'OSSARIO
Wurde im 20. Jahrhunderts entworfen und nach dem Ersten Weltkrieg zum Ossarium der Gefallenen von Grappa bestimmt.

TORRE CIVICA
Der Stadtturm wurde im 13. Jahrhundert errichtet und beherrscht das ganze historische Zentrum der Stadt von der Piazza Garibaldi aus.

CONVENTO DI SAN SEBASTIANO
Kirche und Kloster aus dem 15. Jahrhundert. Einzigartiges Apothekenmuseum.

MONASTERO DI CAMPESE
Dieses Kloster wurde 1124 von Ponzio di Cluny gegründet und beherbergt Fresken von den Dal Ponte und die Grabstätte von Teofilo Folengo, besser bekannt als Merlin Cocai.

 

 

"WILLKOMMEN IN BASSANO DEL GRAPPA"

BUCHEN SIE EIN HOTEL IN VICENZA

Auf der Webseite sucher

Automatische Übersetzung

dezh-TWfrhiptrues